Schön war’s – Dank an: Weltenbummler, Besucher, die vielen Helfer und besonderen Dank an Gunther Holtorf

Museums News
von Hildegard Knoop , 31. Juli 2017

Sie bringen nicht nur ihre Fahrzeuge mit, sondern auch ihre Geschichten von spektakulären Reisen. Sie gewähren großzügig und selbstverständlich Einblicke in ihre oft eigenhändig erstellten Aufbauten. Und wir bieten ihnen den Platz sich zu treffen und auszutauschen und manch wertvollen technischen Rat von unseren Unimog-Experten mit nach Hause zu nehmen. So „geht“ das Weltenbummlertreffen im Unimog-Museum.

Auch in diesem Jahr fanden rund 100 Fahrzeuge mit über 200 Reisenden den Weg nach Gaggenau, weit über 1000 Besucher wollten die besondere Atmosphäre des Treffens erleben. Unter den Weltreisenden war Gunther Holtorf mit seinem „Otto 2“, einem Mercedes G mit Reiseaufbau. Mit „Otto 1“ war Holtorf 26 Jahre und fast 900.000 Kilometer lang auf dem ganzen Globus unterwegs. Von dieser schier unvorstellbaren Reise berichtete er am Samstagabend einem faszinierten Publikum in der Museumshalle. Vorher durfte der Museumsvereinsvorsitzende Stefan Schwaab eine Spende von 2.000 Euro für unser Bausteinkonto in Empfang nehmen. So beschenkte Gunther Holtorf uns gleich zweimal: nicht nur mit dem Verzicht auf die Einnahmen aus seinem Vortrag, sondern auch mit zwei spannenden Stunden, in denen er die Zuhörer mitnahm auf seine Reisen durch 200 Länder, auf Straßen, die diesen Namen nicht wirklich verdienen, großen und kleinen Schiffen, in die entlegensten Winkel der Erde.
Mit ihm und über ihn wurde danach noch lange gesprochen an den Campingtischen und Feuerkörben oder um was immer sich die Weltenbummler an den Abenden zusammenfanden.

Großen Anklang fanden auch die Technik-Workshops, die Karl Leib und Siegfried Burow am Samstagnachmittag anboten, sowie die Vorträge von Michael Dennig, Norbert Guthier, Heiko Hillgartner und Gisbert Hindennach. Gelobt wurden die gute Organisation und die Freundlichkeit aller Helfer. Und auch das Essensangebot von Küchenchef Thomas Kaldma. Kurzum: Alle freuen sich schon aufs nächste Mal: auf das Weltenbummlertreffen vom 27. bis 29. Juli 2018.

nach oben scrollen