Schon über 400.000 Besucher

Museums News
16. Februar 2017

Vier Jungs aus Sindelfingen wurden vergangene Woche überrascht: Sie sind die Museumsbesucher Nr. 401.000 bis 401.003.

Ziemlich perplex waren die beiden finnischen Austausch-Berufsschüler Henri Herkkinen und Henry Jilrennoinen, als sie gemeinsam mit ihren Gastgebern, den KFZ-Mechatroniker-Lehrlingen Sebastian Scheu und Kai Auer nach dem Besuch des Unimog-Museums und einer Führung durch Karlheinz Gutmann noch einmal extra begrüßt begrüßt und mit Präsenten versehen wurden. Den 400.000. Besucher hatten wir am Sonntag im Trubel des Tischeisenbahn-Wochenendes auszumachen vergessen – also kamen die vier in den Genuss, als Jubiläums-Besucher beglückwünscht zu werden. Sie waren auf Empfehlung ihres Meisters vom Daimler-Werk Sindelfingen ins Museum gekommen. Sebastian Scheu und Kai Auer haben im Rahmen eines Austauschsprogramms in der Lehrlingsausbildung im vergangenen November drei Wochen im finnischen Joensuu in Nord-Karelien an der russischen Grenze verbracht und betreuen nun als Paten des Gegenbesuchs die beiden Schüler der Berufsschule PKKY.

Für die beiden Finnen gab es je ein Sondermodell der beiden letzten Ausstellungen, die beiden Deutschen freuten sich über Blumen für die Frau Mama bzw. einen Gutschein für einen erneuten Museumsbesuch mit Mitfahrt auf dem Außenparcours. Alle vier waren sich einig: Diesen Ausflug ins Unimog-Museum werden sie so schnell nicht vergessen.

nach oben scrollen